Aktuelles
aktuelle Tarifrunde
Über uns
AWO in NRW
TV AWO NRW
BMT-AW II + Übergangs-TV
Entgeltordnung
Bildergalerie
Betriebsräte
Tarifrecht
Streikrecht
Gästebuch
Archiv
Kontakt
Links
Downloads
An- und Abmeldung
Nutzungshinweise
Impressum
Datenschutzerklärung

Tage bis
zum Beginn
der nächsten
Tarifrunde:

105
Die Tarifverhandlungen um eine neue Entgeltordnung (EGO TV AWO NRW) geraten ins Stocken. Mehr dazu unter "Aktuelles"....

Neuigkeiten

RSS 2.0

  • Aufschlag bei der Entgeltfortzahlung
Datum:17.07.2018 - 13:49
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Der Tarifvertrag TV AWO NRW sieht für unterschiedliche Fälle bei Ausfall von Arbeitstagen eine Fortzahlung des Entgeltes vor. Hierzu zählen:
- Arbeitsunfähigkeit  gemäß § 24 Abs. 1 i.V.m. § 23 Abs. 1 TV AWO NRW
-
Freistellung von der Arbeit am 24. und 31. Dezember  gemäß § 12 Abs. 3 Satz 1 i.V.m. § 23 Abs. 1 TV AWO NRW
-
Erholungsurlaub  gemäß § 23 Abs. 1 i.V.m. § 30 Abs. 1 TV AWO NRW
-
Zusatzurlaubstage  gemäß § 23 Abs. 1 TV AWO NRW
-
Arbeitsbefreiung  gemäß § 23 Abs. 1 i.V.m. § 32 TV AWO NRW
Dies gilt auch für Auszubildende im Falle von Urlaub gemäß § 9 TV-A AWO NRW, Arbeitsunfähigkeit gemäß § 12 TV-A AWO NRW sowie Arbeitsbefreiung in Höhe von bis zu 6 Tagen vor den Prüfungen gemäß § 13 TV-A AWO NRW.
Die Entgeltfortzahlung umfasst das monatliche Tabellenentgelt sowie die sonstigen in Monatsbeträgen festgelegten Entgeltbestandteile (z.B. Zulagen). 

Die nicht in Monatsbeträgen festgelegten Entgeltbestandteile (z.B. Zeitzuschläge) werden als Durchschnitt auf Basis der dem maßgebenden Ereignis für die Entgeltfortzahlung vorhergehenden letzten drei vollen Kalendermonate (Berechnungszeitraum) gezahlt. Ausgenommen hiervon sind das zusätzlich für Überstunden gezahlte Entgelt (mit Ausnahme der im Dienstplan vorgesehenen Überstunden), Jahressonderzahlungen sowie vermögenswirksame Leistungen, Jubiläumszuwendung und Sterbegeld.

Download eines Vordruckes zur Beantragung des EFZ-Aufschlages....



  • freie Tage für Auszubildende
Datum:17.07.2018 - 12:07
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Fast unscheinbar verbirgt sich im § 13 des Tarifvertrages für Auszubildende von AWO-Unternehmen in NRW eine gute Regelung. Unter der Überschrift "Entgeltfortzahlung in anderen Fällen" wird eine Arbeitsbefreiung von fünf Ausbildungstagen unter Fortzahlung des Entgeltes geregelt. Die Arbeitsbefreiung dient dem Zweck, sich vor den in den Ausbildungsordnungen vorgeschriebenen Abschlussprüfungen ohne Bindung an die planmäßige Ausbildung auf die Prüfung vorbereiten zu können. Gilt für den Auszubildenden eine 6-Tage-Woche, besteht dieser Anspruch nicht für fünf sondern für sechs Ausbildungstage. Der Freistellungsanspruch verkürzt sich auf bis zu zwei Tage, wenn die Auszubildenden extra zum Zweck der Vorbereitung auf die Prüfung besonders zusammengefasst werden.
Für die Arbeitsbefreiung gelten die maßgeblichen Regelungen, die auch für die anderen Beschäftigten gelten, wie z.B. die Entgeltfortzahlung oder die Wahlmöglichkeit für den Zeitpunkt der freien Tage.

Download eines Antragsvordruckes zur Gewährung von bis zu 6 arbeitsfreien Ausbildungstagen....

 



  • ver.di lehnt eine EGO-Light-Version ab
Datum:06.03.2018 - 12:20
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Die Tarifverhandlungen um eine neue Entgeltordnung zum Tarifvertrag AWO NRW stocken derzeit. In den ersten Verhandlungen wurden die allgemeinen Eingruppierungsvorschriften und die grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen (Vorbemerkungen zu den Tätigkeitsmerkmalen) sowie die Struktur der Tätigkeitsmerkmale umfassend erörtert. Danach wurden die Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungsdienst bearbeitet. Während relativ schnell weitgehende Übereinstimmungen für die Beschäftigten in Verwaltungen und Geschäftsstellen festgestellt werden konnte, gerieten die Verhandlungen um die Tätigkeitsmerkmale für die überschaubare Zahl der Beschäftigten im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik heftig ins Stocken. Ursache könnte die aktuell sehr unterschiedliche Bezahlung der an erheblicher Bedeutung gewinnenden Tätigkeit in den AWO-Unternehmen in NRW sein. Zuletzt wurden die Tätigkeitsmerkmale für die Beschäftigten im Versorgungsdienst verhandelt. Hier wurde deutlich, dass die Arbeitgeber im Bereich der Hauswirtschaft, des Fahrdienstes und der Hausmeister/innen teilweise deutlische Absenkungen vornehmen wollen.

Download der zweiten ver.di-Information zum Stand der EGO-Tarifverhandlungen vom 22.02.2018....

Download der dritten ver.di-Information zum Stand der EGO-Tarifverhandlungen vom 04.07.2018....



  • Verhandlungen um eine neue EGO
Datum:07.12.2017 - 21:19
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Schon am 14. Juli 2017 hatten die Verhandlungen um eine neue Entgeltordnung begonnen. Die AWO-Arbeitgeber in NRW einigten sich mit der Gewerkschaft ver.di auf eine Aktualisierung der alten Tätigkeitsmerkmale des früheren Tarifvertrages BMT-AW II. Denn diese veralteten Tätigkeitsmerkmale sind seit 2008 die Grundlage für die Eingruppierung in die neue Entgelttabelle des TV AWO NRW.

Was aber ist eine Entgeltordnung? Wie sieht die aus? Was hat das mit der Bezahlung  der Beschäftigten zu tun? Welche Chancen und Risiken sind mit den Verhandlungen für sie verbunden? Auf diese Fragen versucht ver.di mit einem Plakat, einem Infoblatt und einer Präsentation Antworten zu geben und wagt den Einstieg in eine gar nicht so einfache Diskussion.

Download des Infoblatts zum Bau des EGO-Hauses (mit erläuterndem Text)....

Download der originalen und originellen Power-Point-Präsentation
(als pptx-Datei, zum verändern für jeden passenden Zweck, mit Animationen, mit Notizen für den Vortragenden )....

Download der Präsentation über den Bau des EGO-Hauses als pdf-Datei....

 



  • Verträge aus der letzten Tarifrunde unterzeichnet
Datum:13.10.2017 - 12:05
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Zu Beginn der 2. Verhandlung um eine neue Entgeltordnung überreichte die Verhandlungskommission des ver.di-Landesbezirks NRW am 09.10.2017 die unterzeichneten Tarifverträge an die NRW-Verhandlungskommission des AWO-Arbeitgeberverbandes Deutschland.

Nach der Tarifeinigung vom 08.03.2017 nahm vor allem die Redaktion der Vertragstexte und eine Redaktionsverhandlung eine Menge Zeit in Anspruch. Hinzu kam seit dem 18.09.2017 die Zeit, die fertigen Tariftexte zu überprüfen und die Unterschriften der Unterzeichnungsberechtigten zusammenzuholen.

Für Arbeitgeber der AWO, die trotz der Tarifeinigung die Gewährung des freien Tag für dieses Jahr abgelehnt oder gestoppt haben, dürfte es nun keinerlei Hindernisse mehr geben. 


Download der aktuellen Entgelttabellen für 2017 und 2018....

 






Umfragen
Keine aktiven Umfragen vorhanden.

Umfragen anzeigen

Die aktuellste Neuigkeit
ver.di lehnt eine EGO-Light-Version ab

Die Tarifverhandlungen um eine neue Entgeltordnung zum Tarifvertrag AWO NRW stocken derzeit. In den ersten Verhandlungen wurden die allgemeinen Eing...

Mehr Informationen


Die neusten 5 Neuigkeiten
Deutschland 17.07: Aufschlag bei der ..
Deutschland 17.07: freie Tage für Au..
Deutschland 06.03: ver.di lehnt eine ..
Deutschland 07.12: Verhandlungen um e..
Deutschland 13.10: Verträge aus der ..

Top Downloads
1. aktuelleEntgelte.pdf (61267)
2. Entgeltordnung.pdf (37965)
3. Umkleiden.pdf (30711)
4. Antrag_Krankengeldzuschuss.pdf (13117)
5. Krankengeldzuschuss.pdf (12715)