Aktuelles
aktuelle Tarifrunde
Über uns
AWO in NRW
TV AWO NRW
BMT-AW II + Übergangs-TV
Entgeltordnung
Bildergalerie
Betriebsräte
Tarifrecht
Streikrecht
Gästebuch
Archiv
Kontakt
Links
Downloads
An- und Abmeldung
Nutzungshinweise
Impressum
Datenschutzerklärung

Tage bis
zum Beginn
der nächsten
Tarifrunde:

403
Die Tarifverträge aus der letzten Tarifrunde sind unterzeichnet und können nun in Gänze umgesetzt werden. Mehr dazu unter "Aktuelles"....

Neuigkeiten

RSS 2.0

  • Eingruppierung von Pflegehelfern bzw. -helferinnen
Datum:14.09.2017 - 12:50
Autor: Admin
Links: nicht verfügbar

Etliche Helfer/innen im Pflegedienst, die über eine förderliche Ausbildung verfügen, sind fälschlicherweise nicht in der Entgeltgruppe Kr 4a sondern in der Entgeltgruppe Kr 3a eingruppiert. Dies hängt damit zusammen, dass der Begriff der förderlichen Ausbildung - wie schon bei den Helfern bzw. Helferinnen im Sozial- und Erziehungsdienst - falsch interpretiert wird.
Dabei hat das Bundesarbeitsgericht schon in einem Urteil vom 18.06.1997 diesen Begriff „förderliche Ausbildung“ definiert:
„Unter Ausbildung verstehe man die Erlernung und Ausformung bestimmter Fähigkeiten und Fertigkeiten. Sie umfasse sowohl eine kürzere und planmäßige Spezialausbildung in einem engen Fachgebiet (Anlernen) als auch die systematische, breit angelegte Ausbildung in einem anerkannten Lehrberuf (Berufsausbildung). … Unter "Ausbildung" ist das Entwickeln von Fähigkeiten und Anlagen, das Vermitteln von Kenntnissen und Fähigkeiten, die für bestimmte Tätigkeiten oder Aufgaben Voraussetzung sind, zu verstehen."  Das Gericht hält sogar jede Ausbildung für ausreichend, "die sowohl in der zeitlichen Dauer als auch inhaltlich von einigem Gewicht ist.“ Dementsprechend hat das BAG festgestellt, dass z.B. eine 28tägige Ausbildung als Schwesternhelferin der Johanniter Unfallhilfe als förderlich für die Pflege von kranken, alten und behinderten Menschen zu betrachten sei.

Gemäß dem „Tarifvertrag über die Tätigkeitsmerkmale Teil 2“ (BMT AW II) sind Pflegehelferinnen mit mindestens einjähriger Ausbildung und verwaltungseigener Abschlussprüfung bei entspre­chender Tätigkeit in die Vergütungsgruppe KrT II Fallgruppe 2 einzugruppieren. In der dazugehörigen Erläuterung heißt es: „Dieses Tätigkeitsmerkmal erfüllen auch Angestellte als Helfer ohne Ausbildung im sozial- und pflegerischen Dienst mit einer für ihre Tätigkeit förderlichen Ausbildung.“ Gemäß der „Kr-Anwendungstabelle für den Pflegedienst" des TV AWO NRW sind solche Pflegehelfer/innen mit förderlicher Ausbildung der Entgeltgruppe Kr 4a zuzuordnen.

 

Download des Urteils des Bundesarbeitsgerichtetes vom 18.06.1997....

Download eines Vordruckes für die Beantragung der Eingruppierung in die Entgeltgruppe Kr 4a....





Kommentare gesperrt.



Umfragen
Keine aktiven Umfragen vorhanden.

Umfragen anzeigen

Die aktuellste Neuigkeit
Verträge aus der letzten Tarifrunde unterzeichnet

Zu Beginn der 2. Verhandlung um eine neue Entgeltordnung überreichte die Verhandlungskommission des ver.di-Landesbezirks NRW am 09.10.2017 die unterzeichneten...

Mehr Informationen


Die neusten 5 Neuigkeiten
Deutschland 13.10: Verträge aus der ..
Deutschland 14.09: Eingruppierung von..
Deutschland 24.08: Vorfeiertage sind ..
Deutschland 26.05: Information zu den..
Deutschland 28.04: Eingruppierung von..

Top Downloads
1. aktuelleEntgelte.pdf (52410)
2. Entgeltordnung.pdf (36572)
3. Umkleiden.pdf (22970)
4. Krankengeldzuschuss.pdf (11033)
5. Antrag_Krankengeldzuschuss.pdf (8960)